Bäder – Orte der Eleganz und Noblesse

Bis ins 17. Jahrhundert hinein spielte sich das Kurleben im privaten Milieu der herrschaftlichen Paläste ab, dem gewöhnlichen Volk war der Zutritt begreiflicherweise verwehrt. Dann kam der Barock mit einem revolutionären Phänomen – den öffentlichen Bädern! Neue Erkenntnisse über die Heilkraft der Mineralwässer und neue Formen von Heilkuren tauchten auf, so wurde das Baden in natürlichen Quellen von weitaus komfortableren Wannenbädern abgelöst.

Es war die Ironie des Schicksals, dass der Aufenthalt in der wohl berühmtesten barocken Kuranlage, die Graf Sporck (Špork) beim Dörfchen Kukus (Kuks) im Elbtal errichten ließ, seinen Besuchern kaum Genesung von ihren Leiden verschaffen konnte. Zumindest erbrachten moderne Analysen nicht den geringsten Beweis für die Heilkräfte des hiesigen Wassers. Dieses geringfügige Detail war jedoch nicht angetan, dem ausschweifenden gesellschaftlichen Leben an diesem Ort Abbruch zu tun – aus diesem Blickwinkel ist das Thema der bewundernswerten bildhauerischen Ausschmückung des Hospitals Kuks, die „Tugenden und Laster“ von Matthias Bernard Braun, sicher kein Zufall.

Im gesitteteren Karlsbad (Karlovy Vary) nahm man folgerichtig auch die Heilung viel ernster. Am Ende des 17. Jahrhunderts ließ der Vorfahre des Erfinders des berühmten Karlsbader Becher-Bitters (heute Becherovka), Bürgermeister Andreas Wenzel Becher, auf seiner Privatwiese eine öffentliche Promenade errichten, die bald zum Schauplatz unzähliger gesellschaftlicher Treffen wurde. Die besten Zeiten Karlsbads sollten aber erst kommen und so erfreute sich das nordböhmische Teplitz (Teplice) zu Zeiten des Barocks viel höheren Renommees. Kein Wunder, kurierte man doch hier Mitte des 17. Jahrhunderts das persönliche Pferd von Octavio Piccolomini.

Zur Neige des Barocks entstanden in Westböhmen aber auch völlig neue Heilbäder. Als die Mönche im Kloster Tepl (Teplá) am eigenen Leibe die Wunderwirkung des Wassers aus den nahen Wäldern erfuhren, ließen sie die moderne Kuranlage Marienbad (Mariánské Lázně) erbauen, die sich in einigen wenigen Jahren zu einem der beliebtesten Kurorte Europas entwickelte.

Barock Tour

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung erkläre ich mich einverstanden. Ich stimme zu